Keine Navigationsleiste auf der linken Seite? Abhilfe

Die Heimat als Kriegsschauplatz
Kriegsopfer Rheinkassel - Langel - Kasselberg

von Peter Dümbgen




Gefallene
Auweiler Heinrich
Bädorf Heinr.
Bebber Theo
Becker Heinr.
Blömer Heinrich
Blömer Joh.
Brückmann H.
Dreschers Dr. Th.
Esser Joh.
Fieth Willi
Fieth Georg
Fuchs Paul
Fusswinkel Hermann
Grabowski B.
Hundgeburth J.
Hundgeburth T.
Jäger Franz
Klein Martin
Klemmer Jos.
Krämer Th.
Lagac Joh.
Lambertz Theo
Langen Wilh.
Löwer Ernst
Mayer Pft.
Mierswa Willy
Nelles Wilh.
Neu Adolf
Neu Heinr.
Otto Joh.
Rheinfeld H.
Rheinfeld Kasp.
Rothbauer Alfr.
Schick Joh.
Schmitz Chr.
Schmitz H.
Schmitz W.
Schorn Chr.
Schorn Heinr.
Schorn Josef
Schorn Paul
Schüller P.
Schwippert Friedrich
Thomas Wilh.
Weber Heinr.
Weber Joh.
Zeilinger Fr.
Zorr Richard


nicht aufgelistet
Meyer Peter


Vermißte
Bach Paul
Knott Friedrich (Stalingrad)
Scheer Peter (Stalingrad)


Verwundete
Otto Hein (Arm verloren und weitere Körperschäden)
Weck Hans (Bein verloren)


Bombenopfer
Förster Fritz
Förster Elisabeth
Odendahl Cellia
Schmitz Kasper
Schmitz Helene (geb. Busch)
Werker Gertrud (geb. Schmitz)


Kriegsopfer
Fußballclub "Unitas Rheinkassel": 6 Spieler aus der 1. Mannschaft von 1934 gefallen
Adolf Hellenthal: Beim Überqueren des Rheines von den Amerikanern erschossen
Margarete Lossignol: Verunglückte tödlich, als sie bei der Bestatzung auf eine Mine trat
Josef Odenthal: 1943 durch feindliche Treffer auf dem Flugplatz erschossen
Johann Odenthal: Von einer deutschen Granate verwundet und im Krankenhaus verstorben
Josef Zinnikens und Josef Segieth: Nach dem Krieg beim Umgang mit gefundener Munition getötet

Alois Schümers (verletzt)



Zurück | Übersicht